Grundhafter Ausbau der K8613 in Berthelsdorf

Der aufwendige Ausbau der Kreisstraße K8613 mit Stützmauern und einer Straßenbreite, die den Verkehr von Bussen erlaubt, hat die Verkehrsverhältnisse in Berthelsdorf wesentlich verbessert.

Projekt

K8613 Ausbau in Berthelsdorf
Die Stützmauer an der K8613 war Teil des Straßenbaus in Berthelsdorf.
Auftraggeber
  • Landkreis Görlitz
  • Gemeinde Berthelsdorf
Kurzbeschreibung Die Hauptstraße von Berthelsdorf war durch die hohe Belastung und nicht mehr standsichere Stützmauern nur noch schlecht befahrbar. Der Landkreis Görlitz als Baulastträger beauftragte den grundhaften Ausbau. Damit verbunden war der Neubau einer Straßenentwässerung. Die Gemeinde Berthelsdorf entschloss sich, direkt anliegende Brücken ebenfalls zeitnah neu zu bauen. Für den Kindergarten wurden Stellflächen zur Abholung der Kinder durch ihre Eltern geschaffen, Schulkinder nutzen jetzt eine erneuerte Bushaltestelle. Während der Bauarbeiten wurde durch Hochwasser die  Baugrube einer Stützmauer geflutet und Schäden an Böschungen und ungebundenen Tragschichten verursacht.
Leistungsumfang
  • Vorplanung
  • Entwurfs- und Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • örtliche Bauüberwachung
  • Ingenieurvermessung
Projektdaten
  • 2.700 m² bituminöser Straßenbau
  • 180 m² Stützmauern mit Vormauerung aus Naturstein
  • 2 Brücken über kommunale Straßen
  • 400 m Straßenentwässerung/ Regenwasserkanal bis DN 500
  • Straßenbeleuchtung
Ausführungszeit

09/2009 bis 12/2010